Ayurveda

Die indische Wissenschaft vom langen und gesunden Leben hat ihren Ursprung vor ca. 4500 Jahren. Der Ayurveda geht davon aus, dass ein Menschenleben 120 Jahre dauert. Alle Krankheiten, die wir aber aufnehmen, verkürzen die persönliche Zeitspanne. Je mehr wir darauf achten, dass wir frei sind von körperlichen, aber auch von geistigen Störungen, desto älter können wir werden. Dabei wird jeder Mensch als Individuum angesehen, weshalb auch jede Behandlung, sei es eine Massage mit einem speziellen Öl oder eine Ernährungberatung, speziell auf diesen einen Menschen und dessen Konstitution abgestimmt sein muss. Dabei wird vor allem auf die Grundkonstitution, im Ayurveda "Dosa" genannt", aber auch auf die Störungen der Dosas, eingegangen. Die Grundkonstitution eines Menschen zu erkennen, ist dabei die größte Kunst, denn davon hängt jegliche Form der Behandlung ab. gefolgt vom Erkennen der Störung, die zu einem bestimmten Beschwerdebild führt und ihrerseits behandelt werden muss.

Zu einer Gesamt-Behandlung werden Ernährung, Tagesablauf, Farben, Nahrungs­ergängungsmittel aber auch Ölanwendungen hinzugezogen. Besonderer Wert wird dabei auf die innere Reinigung gelegt, denn Ama (der Verderber) hat negativen Einfluss auf alle wichtigen Körperbahnen und -funktionen. Ama entsteht, wenn wir Nahrungsmittel zu uns nehmen, die nicht zu uns passen oder auf die falsche Weise zubereitet werden (besonders bei Vata-Konstitutionen führt Rohkost oftmals zu Blägungen oder gar Durchfall).. "Lieferant" für Ama sind aber auch Medikamente, Süßigkeiten und Fast Food. Ama sorgt im Körper für einen herabgesetzten Stoffwechsel, weil es Agni, das Verdauungsfeuer, schwächt und Nahrungsmittel nicht in der notwendigen Weise verwertet werden können. Ama wird aber auch besonders durch Stress erhöht.

Vastu

Vastu, die Kunst des richtigen Wohnens, gehört ebenfalls zum Bereich des Ayurveda. Die Mutter des Feng Shui (wurde damals nach China portiert und dort abgeändert, weil die Gegebenheiten des Staates – chin. Mauer- anders waren als in Indien) kann mit einfachen Mitteln Störungen in Haus oder Wohnung beseitigen und zu einem besseren Wohngefühl beitragen. Denn auch der richtige Platz zum Schlafen oder Essen trägt zur Erhöhung der Lebensqualität bei.

Ayurvedische Behandlungen

Ziel der Ayurvedabehandlungen ist es, den Ausgleich der 3 Dosas wieder herzustellen und so die Lebensqualität zu verbessern. Sie haben auf vielfältige Weise die Möglichkeit, sich zu entspannen und Ihrem Körper Gutes zu tun. Denn so wie die Seele Einfluss hat auf den Körper, hat auch der Körper Einfluss auf die Seele. Lernen Sie die wunderbare Welt des Ayurveda kennen, genießen Sie die verschiedenen Behandlungen mit speziell auf Sie abgestimmten Ölen und Düften. Lassen Sie sich beraten, welche Lebensmittel und Gewürze am besten für Sie geeignet sind, denn falsche Ernährung bildet in den meisten Fällen die Hauptursache von Krankheiten.